Über uns

gesundimnetz-header-ueber-uns
© stockfour/Shutterstock.com

Unser Ziel

Unser Ziel ist es, Bürger*innen bei der Suche nach Gesundheitsinformationen im Internet eine Orientierung zu geben. Wir möchten dazu beitragen, Menschen in ihrer eigenen Kompetenz zu stärken gute Gesundheitsinformationen im Internet besser suchen, finden und verstehen zu können. Hierzu liefert die Seite „gesund-im-netz.net“ wichtige Tipps und Ratschläge für die Suche, aber beispielsweise auch für das Arztgespräch oder die Nutzung von Gesundheits-Apps. „gesund-im-netz.net“ soll somit auch dabei helfen, Bürger*innen besser über unterschiedliche Gesundheitsthemen zu informieren und ihnen auf diese Weise ermöglichen, selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen. Zu diesem Zweck bietet die Seite auch eine umfangreiche Sammlung von Links zu anderen Internetseiten an, die sich mit den unterschiedlichsten Gesundheitsthemen beschäftigen.

Wer wir sind

Die Internetseite „gesund-im-netz.net“ wurde von Wissenschaftler*innen des Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres) an der Universität zu Köln entwickelt. Bei ceres handelt es sich um ein Zentrum für die interdisziplinäre Forschung, Aus- und Fortbildung sowie Beratung zu gesellschaftsrelevanten Fragen im Bereich der Gesundheit unter der Leitung von Frau Prof. Dr. med. Christiane Woopen. Es wird von fünf Fakultäten und dem Rektorat der Universität getragen. Die inhaltlichen Schwerpunkte von ceres liegen auf dem Altern und dem demographischen Wandel, der Gesundheitskompetenz in komplexen Umwelten sowie der digitalen Transformation. (Weitere Informationen über ceres und aktuelle Projekte finden Sie unter: https://ceres.uni-koeln.de/)
Die Seite ist das Ergebnis eines Projektes bei ceres mit dem Titel „Entwicklung einer Orientierungshilfe zur Stärkung der Verbraucherkompetenz beim Umgang mit digitalen Gesundheitsinformationsangeboten (OriGes)“, welches vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert wurde. Das Ziel des Projekts war es, Bürger*innen dabei zu helfen, Gesundheitsinformationen im Internet besser suchen, finden und verstehen zu können. Zu diesem Zweck wurden innerhalb des Projekts Bürger*innen verschiedenen Alters in Gruppendiskussionen und Workshops danach gefragt, welche Orientierungshilfen sie sich für die Suche nach und den Umgang mit Gesundheitsinformationen im Internet wünschen. Die Ergebnisse dieser Befragungen bilden die wissenschaftliche Grundlage für die Entwicklung der vorliegenden Internetseite.

Team

OriGes II:

  • Anna Geldermann, M.A.
  • Ricarda Thomaschewski
  • Prof. Dr. Christiane Woopen
  • Dr. Björn Schmitz-Luhn

OriGes I:

  • Dr. Dr. Saskia Jünger
  • Ricarda Thomaschewski
  • Marc Jannes, M.Sc.
  • Victoria Bogedain, M.Sc.